Sanierung der Alfred Hitz Hauptschule an der Langestraße

Wie aus der Presse zu erfahren war, wird die Realschule II in Rheinhausen, bedingt durch die Anmeldezahlen, nicht mit der Realschule I am Körnerplatz zusammengelegt. Diese Entscheidung hat erhebliche Auswirkungen auf den Schulbetrieb der Alfred Hitz Hauptschule an der Langestraße, denn diese sollt nach den ursprünglichen Plänen der CDU geführten Stadtspitze in die Räumlichkeiten der Realschule II einziehen. Das Schulgebäude der Alfred Hitz Hauptschule befindet sich in einem miserablen Zustand, denn schon seit Jahren werden nur die dringend nötigen Reparaturen durchgeführt. Jetzt muss endlich was passieren, damit diese über die Grenzen von Duisburg hinaus bekannte Schule wieder ein geeignetes Schulgebäude und Turnhalle erhält.

In einem Antrag der SPD Fraktion und des Herrn Brendel fordert die Bezirksvertretung Rheinhausen das IMD (Immobilien-Management Duisburg) auf, die bisher ausgesetzte Sanierung der Alfred Hitz Hauptschule an der Langestrasse unverzüglich im erforderlichen Rahmen durchzuführen.
Entgegen den Prognosen des Schulentwicklungsplans hatten sich die Anmeldezahlen an den Realschulen Rheinhausens deutlich höher, dargestellt, so dass nach derzeitigem Stand die räumliche Zusammenlegung der beiden Realschulen nicht vollzogen werden kann. Somit ist die Frage der Unterbringung der Hauptschule oder Sanierung des Gebäudes zwingend zu lösen. Da zurzeit keine anderen Räumlichkeiten für die Alfred Hitz Hauptschule zur Verfügung stehen, kommt nur eine Sanierung in Frage.
Dies ist auch Zusage des IMD.

Man kann die Schule nicht weiter hinhalten, denn erfolgreicher Unterricht erfordert auch fördernde Umgebung.