Änderung des Bebauungsplanes Nr. 15 "Rumeln" Schulzentrum

Zwischen dem Schulzentrum Rumeln-Kaldenhausen, der Düsseldorfer-Straße und der Schulallee liegt ein bisher nicht genutztes Brachland, welches immer wieder Begehrlichkeiten bei Investoren weckt. Scheinbar gibt es Pläne, hier ein neues Einkaufszentrum entstehen zu lassen. Da Rumeln-Kaldenhausen mit seinen drei kleineren Einkaufszentren gut versorgt ist, soll mit Hilfe eines Aufstellungsbeschlusses dafür gesorgt werden, dass die städtebaulichen Vorgaben der „Ideenwerkstatt Rumeln-Kaldenhausen“ festgeschrieben werden.

Daher bittet die Bezirksvertretung Rheinhausen den Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr für den Bebauungsplan Nr. 15 „Rumeln“ ein Änderungsverfahren durchzuführen.
Der Geltungsbereich der Planungen umfasst den Bereich zwischen der Düsseldorfer-Straße, der Schulallee und dem Schulzentrum Rumeln-Kaldenhausen.
In den mit den Bürgerinnen und Bürgern Rumeln-Kaldenhausens ausgearbeiteten städtebaulichen Leitlinien der „Ideenwerkstatt Rumeln-Kaldenhausen“ wurde diese freie Fläche für kulturelle Zwecke, Freizeiteinrichtungen und öffentliche Nutzung vorgesehen.

Dieser Wille der Bürgerschaft soll nun mit dem beantragten Aufstellungsbeschluss festgeschrieben werden.