Behindertengerechte Gestaltung des neuen Hallenbads am Toeppersee

Die SPD Bezirksfraktion beantragt, das bei den Planungen zum neuen Hallenbad am Toeppersee eine behindertengerechte Gestaltung der Schwimmbecken, ein behindertengerechter Zugang und Parkplätze für Menschen mit Behinderungen einbezogen werden. Insbesondere soll die Installation eines Hebegrätes im Bereich der Wassergymnastik eingeplant werden.
Menschen mit Behinderungen haben es schon schwer genug, daher ist es wichtig, gerade bei Neuplanungen im Bereich des Breitensports, barrierefreie und behindertengerechte Einrichtungen zu schaffen.

Das Ausüben von Sport, besonders die Wassergymnastik stellt für Menschen mit Behinderungen eine deutliche Steigerung der Lebensqualität dar. Neben einem barrierefreien Zugang zum Hallenbad müssen Möglichkeiten geschaffen werden, die den leichten Zugang zum Schwimmbecken gestatten. Hierzu gehört auch ein Hebegerät, um Menschen mit Behinderungen gefahrlos ins Wasser zu transportieren. Diese Technik hat sich bewährt und stellt ein ideales Hilfsmittel dar, Wassergymnastik für Alle zu bieten.

Untersuchungen haben gezeigt, dass die Gesundheit von Menschen mit Behinderungen deutlich zu verbessern ist, wenn sie Möglichkeiten finden, Sport zu betreiben.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die soziale Komponente, denn gemeinsam Sport betreiben grenzt nicht aus, sondern verbindet.