SPD-Ratsfrau Patz macht Druck:
Kita Rubenstraße: Stadt muss Verträge einhalten

Die Bergheimer Ratsfrau Elke Patz (SPD) fordert die Stadt Duisburg auf, die Verträge mit den Eltern über die Betreuungszeiten der KITA Rubenstraße einzuhalten. Verantwortlich für die Einhaltung der Verträge seitens der Stadt sind Oberbürgermeister Sauerland und der Beigeordnete für Jugend, Karl Janssen.
Patz verweist auf die Verträge, die jeder Elternteil unterschrieben hat.

In diesen Verträgen wurde verbindlich eine Betreuung über feste wöchentliche Stundenzeiten vereinbart. Im Gegenzug zahlt ein großer Teil der Eltern hohe Kindergartengebühren.
Patz: „Die Verträge sind eine Sicherheit für die Eltern, dass die Betreuung funktioniert. Berufstätige Eltern müssen sich darauf verlassen können. Wenn man auf dem Arbeitsplatz wegen so einer Situation mehrfach fehlt, wird es schnell ungemütlich.
Ich fordere Oberbürgermeister Sauerland auf, die Betreuung der Kinder sicherzustellen.“

Ratsfrau Patz erwartet, dass schnell zum Wohle der Eltern und Kinder gehandelt wird.