Einrichten von zwei Parkplätzen für Menschen mit Behinderungen

In vielen Fällen sind Menschen mit Behinderungen auf das eigene Kraftfahrzeug angewiesen, um ihr Leben zu meistern. Dies gilt im besonderen Maße für Fahrten zum Arzt, Physiotherapie, Apotheke und Sanitätshaus.
Auf der Rathausallee in Rumeln-Kaldenhausen befindet sich ein Ärztehaus, welches genau dieses Spektrum an Leistungen anbietet. Des Weiteren befindet sich, nicht weit entfernt das neue Pflegeheim "Altes Rathaus". Die SPD Fraktion Rheinhausen hat, um hier die Situation deutlich zu verbessern, den Antrag zur Einrichtung von zwei Parkplätzen für Menschen mit Behinderungen gestellt.

Vor dem Ärztehaus wird schmerzlich ein Parkplatz für Menschen mit Behinderungen vermisst. Es wäre sinnvoll aus Sicht der SPD Fraktion Rheinhausen, wenn vor dem Gebäude, im Bereich der zeitlich limitierten Parkplätze, eine entsprechende Haltemöglichkeit eingerichtet würde.

Der zweite Standort für einen neuen behindertengerechten Parkplatz wäre das neue, mittlerweile gut genutzte Pflegeheim "Altes Rathaus". Es liegt auf der Hand, dass es dort Besucher geben wird, die mit Gebehinderungen belastet sind.
Kontakte von Pflegeheim-Bewohnern mit alten Freunden fördern das soziale Gefühl "noch mit dazu zu gehören" . Hierbei gibt es sicherlich Besucher, die durch ihre Behinderung bedingt einen Parkplatz benötigen, der ihnen ein gutes Aus- und Einsteigen gestattet.
Die Einrichtung beider Parkplätze für Menschen mit Behinderungen würde die Wohnqualität Rumeln-Kaldenhausens deutlich verbessern.