Bedarfsplanung für Kurzzeitpflege- und Nachtpflegeeinrichtungen in Rheinhausen

Aus der Mitteilungsvorlage Kommunale Pflegeplanung 2005 (Drucksache-Nr. 05-2404) konnte entnommen werden, dass in Rheinhausen keine Einrichtungen für die Nachtpflege existieren und nur wenige für die Kurzzeitpflege.
Die sich hier darstellende Mangelsituation hat die SPD-Fraktion Rheinhausen zum Anlass genommen, in einem Antrag die Verwaltung zu bitten, bei den zukünftigen Bedarfsplanungen des Pflegeplans für Rheinhausen ausreichend Plätze für Kurzzeitpflege- und Nachtpflegeeinrichtungen einzurichten.

In Rheinhausen ist ein großes Defizit an Kurzzeitpflegeplätzen festzustellen. Empfohlen wird, 5% der Dauerpflegeplätze gleichzeitig als eingestreute Kurzzeitpflegeplätze anzubieten. Bei den zukünftigen Planungen für Rheinhausen ist daher darauf zu achten, dass diese Vorgaben auch umgesetzt werden.

Kurzzeitpflege- und Nachtpflegeeinrichtungen würden in Rheinhausen eine sinnvolle Ergänzung des Angebotes von ambulanter, teil- und vollstationärer Pflege darstellen, eine Hilfe für die Pflegebedürftigen und deren Angehörigen.
Unterversorgung ist gerade da besonders fatal, wo der Bedarf steigend ist! Hier muss dringend gehandelt werden.