Stadtfes, gute Laune trotz schlechten Wetters

Die Macher des Stadtfestes Rheinhausen hatten sich ihren 10ten Jahrestag anders vorgestellt. Viel Vorarbeit fiel buchstäblich ins Wasser.
Wer hat das schon erlebt, Hagelstürme im Mai und die auch noch mehrmals.
Die SPD Rheinhausen und Rumeln-Kaldenhausen hat sich nach dem Motto "es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur ungeeignete Kleidung", wieder groß ins Stadtfest eingebracht.

An gut platzierter Stelle war der Info-Stand der SPD ein beliebtes Anlaufziel. Während die Erwachsenen sich informierten, drehten die Kids das Glücksrad und stellten schnell fest, wer Rütgers traf, hat verloren.
Ein ganz besonderes Highlight war der Besuch des SPD Ministerpräsidenten Peer Steinbrück. Für jeden SPD Info Stand der Magnet Nummer 1.
Unser Kandidat zur Landtagswahl Rainer Bischoff, wie Peer Steinbrück bekannt für seine Bürgernähe, suchte das direkte Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern.
Keiner Frage wurde ausgewichen, denn die Stimmung an der Basis ist der SPD bekannt.
Nach dem Leitgedanken "Nicht der Wahlkampf ist Anlass zur Bürgernähe, sondern die Pflege des beständigen Kontaktes", wird politische Arbeit der SPD vor Ort geleistet.

Bilder vom Stadtfest Rheinhausen
und dem SPD Info-Stand

Jens Wiefels und Hagen
Sattler, Jusos treffen
Peer Steinbrück

Peer Steinbrück und Rainer
Bischoff begrüßen das
Rheinhauser Original Erich
Wiesner vom Sioux-Club
Montana e.V

Altbürgermeister Friedel
Genender im Gespräch mit
Gertrud und Peer Steinbrück

Das scheint ja interessant zu
sein, finden Peer und
Gertrud Steinbrück, Rainer
Bischoff und Katharina
Gottschling

Treffen am Info Stand
der SPD Rheinhausen und
Rumeln-Kaldenhausen

Peer Steinbrück in seinem
Element, Bürger fragen,
Politiker antwortet.

Rainer Bischoff erklärt einem
Wähler, dass nicht nur beim
Glücksrad verloren wird,
wenn Rütgers kommt.