Sachstandsbericht zum ehemaligen "Tor1"

Mit einer gemeinsamen Anfrage der Fraktionen BL und SPD soll der aktuelle Sachstand zu den Planungen am denkmalgeschützten ehemaligen „Tor1“ des Krupp’schen Hüttenwerks Rheinhausen geklärt werden.
In der Sitzung der Bezirksvertretung Rheinhausen am 8. Mai d. J. erklärte der Vertreter der Verwaltung im Rahmen der Beratung der Drucksache 08-0709, dass die Landesentwicklungsgesellschaft dem derzeitigen Eigentümer des "Tor 1" eine "letzte Frist" bis Mitte Mai d. J. eingeräumt habe, um eine Finanzierungszusage zur Sanierung des "Tor 1" vorzulegen.
Und weiter: Sofern aus Sicht der LEG kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden könne, werde die LEG von ihrem vertraglichen Recht auf Rückabwicklung Gebrauch machen und Gespräche über einen Erwerb mit Duisport/Logport einleiten...".

Da die Frist mittlerweile verstrichen ist bitten wir um einen Sachstandsbericht und insbesondere um Beantwortung der Frage, ob der derzeitige Eigentümer mittlerweile eine Finanzierungszusage vorgelegt hat. Desweiteren bitten wir um Beantwortung der Frage, welche Maßnahmen die Verwaltung nach dem Beschluss der BV Rheinhausen vom 23.04.2007 (DS 07-0758), der die Herstellung des denkmalrechtlichen- sowie ordnungs- und baurechtlich einwandfreien Zustandes zum Inhalt hatte, eingeleitet hat.