Zustand der Spielplätze im Bezirk Rheinhausen

Spielen auf den Spielplatz - aber sicher!
Spielplätze erfüllen nicht nur Möglichkeiten zum Lernen und Austoben von Kindern, sondern stellen auch, wie Untersuchungen gezeigt haben, Gefahrenquellen dar.
In regelmäßigen Abständen muss daher der Zustand der Spielplätze von Fachleuten kontrolliert werden und bei Bedarf müssen die Spielgeräte repariert bzw. erneuert werden.
Den aktuelle Sachstand zu den Spielplätzen im Bezirk Rheinhausen möchte die SPD Fraktion in einer Anfrage in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung von der Verwaltung erklärt bekommen.

Weitgehend unbemerkt sind Spielgeräte auf Rheinhauser Spielplätzen abgebaut worden. Der schlechte Zustand machte die weitere Nutzung unmöglich. Neue Richtlinien machen zudem eine regelmäßige Überprüfung der Spielplätze zur Pflicht.
Finanzielle Gründe haben die Verwaltung veranlasst, über die Schließung von Spielplätzen nachzudenken. Die Bezirkspolitiker, die für den Erhalt der Spielplätze zuständig sind, wurden bisher weder informiert noch an Schließungsplänen etc. beteiligt.

In diesem Zusammenhang bittet die SPD-Fraktion die Verwaltung, folgende Fragen zu beantworten:

  1. Besteht eine Auflistung der kontrollierten Spielplätze im Bezirk und kann diese der BV zugänglich gemacht werden?
  2. Wie sieht der Allgemeinzustand der Spielplätze im Bezirk aus?
  3. Welche Spielgeräte müssen ausgetauscht werde, bei welchen reicht eine Reparatur, um der Verkehrssicherheitspflicht zu genügen?
  4. In welchen Abständen werden die Spielplätze von Fachleuten z.B. vom TÜV Rheinland begangen und wie wird gehandelt, wenn sich Gefahren abzeichnen?
  5. Wie sieht der Vandalismus in den verschiedenen Ortsteilen aus und was wird unternommen, diesen einzuschränken?
  6. Bestehen im Bezirk Rheinhausen bereits Patenschaften für Spielplätze und wie funktionieren sie?
  7. Wie wird zukünftige die BV beteiligt, wenn es um die Sanierung der Spielplätze geht?
    Spielplätze gehören zu den Zuständigkeiten der BV)