Heute ist der 24.8.2019 Kontakt | Impressum

Der Rumelner Bahnhof erhält einen zusätzlichen Park&Ride Parkplatz

Von SPD Ratsherr Manfred Krossa (30.10.2015)
Bereits 2005 wurde klar, dass der Bahnhof Rumeln einen neuen Park&Ride Parkplatz braucht, um die benötigten Stellplätze für die Pendler bereitzustellen. Ein entsprechender Antrag war schnell verfasst, doch auf die Bereitstellung der nötigen Mittel musste bis jetzt gewartet werden. Erst im aktuellen Haushalt der Stadt Duisburg sind diese eingestellt, so der SPD Ratsherr Manfred Krossa. Die SPD Fraktion und der SPD Bezirksverband Rheinhausen haben nicht locker gelassen, um den Wunsch nach mehr Parkplätzen am Bahnhof Rumeln umzusetzen. Der SPD Fraktionsvorsitzende Marcus Mellenthin kann nun mitteilen, dass ein neuer Park&Ride Parkplatz gebaut wird.
Was lange währt wird endlich gut!
Das Umfeld des Bahnhofs Duisburg-Rumeln, stellt schon seit Jahren für die Pendler, die mit ihrem PKW zum Bahnhof fahren, einen Engpass dar. Der vorhandene Parkplatz ist bereits früh am Morgen voll ausgelastet. Somit ist es kein Wunder, dass die umliegenden Straßen zum Parken benutzt werden, häufig zum Ärger der Anlieger. Die Entspannung der Situation hat lange auf sich warten lassen.
Auch beim Individualverkehr können Park&Ride Parkplätze helfen, den Umstieg von Autofahrern auf den ÖPNV zu bewirken. Denn ein gutes Nahverkehrsangebot kann generationsübergreifende Mobilität ganzstädtisch realisieren. Nicht zu vergessen ist, dass die breite Nutzung des ÖPNVs zur Minderung der Immissionen im städtischen Raum führt, vor allem die der problematischen Feinstäube.
Nicht nur die Umwelt wird spürbar profitieren, sondern auch die Menschen.