Die Hofkonzerte starten mit einem fulminanten Blues-Abend

Von SPD Ratsherr Manfred Krossa (28.05.2017)
Lange erwartet, jetzt gestartet! Die diesjährigen Hofkonzerte begannen mit einem Blues Konzert der Gruppe Chris Kramer & Beatbox ’n‘ Blues. Bandleader Chris Kramer hat es mit seiner Musikzusammenstellung geschafft, den Bogen vom klassischen Blues bis zum aktuellen Soundgeschmack zu spannen. Mit Sean Athens an der Gitarre und Kevin O Neal Beatbox wird das Trio vervollständigt. Viele Stücke begannen mit Chris Kramer an der Mundharmonika, welche von Sean Athens Gitarre stilvoll ergänzt und von Sean Athens Beatbox mit Rhythmus ergänzt wurde. Das Ganze ergab einen harmonischen Blues, der die vielen Besucher mitschwingen ließ. Kein Wunder, dass die Band 2016 Gewinner der German Blues Challenge wurde.
Kurz muss der Beatbox erklärt werden, denn der Beatboxer hat als Musikinstrument nur seinen Mund! Mit diesem produziert Kevin O Neal Rhythmen und Effekte, die so manchen Schlagzeuger blass erscheinen lassen.
Nicht zu vergessen war der warme Abend, der zusätzlich die Stimmung verbesserte.
Ein gelungener Start der Rheinhauser/Rumeln-Kaldenhausener Hofkonzerte. Wir danken den Organisatoren vom „Kulturtreff Alte Dorfschule Rumeln e.V.“ und denen des Bezirksamtes Rheinhausen, die den gelungenen Abend erst ermöglicht haben. Danke auch dem „Runden Tisch Rumeln-Kaldenhausen“, der sich finanziell an den Hofkonzerten beteiligt.

Start der Rheinhauser Hofkonzerte mit Blues von Chris Kramer & Beatbox ’n‘ Blues
Hofkonzert
Hofkonzert