Maßnahmen zum Lärm- und Erschütterungsschutz der Jägerstraße

von SPD Ratsherr Reiner Friedrich, Vorsitzender des SPD-Bezirksverbandes Rheinhausen (09.05.2014)
Herrn Bartels, ein Anwohner der Jägerstraße in Duisburg Rheinhausen, hat in einem Artikel die Lärmbelastung beschrieben, welche die Bürger der Jägerstraße aushalten müssen. Für einen Bereich der Jägerstraße, zwischen der Höschenstraße und der Inselstraße, sollte laut Haushaltsbeschluß 2014 in diesem Jahr eine Sanierung durchgeführt werden. Seit wenigen Wochen ist aber bekannt, dass der Abwasserkanal der Jägerstraße überarbeitet werden muss, was zur Verschiebung der Straßenbaumaßnahmen geführt hat, so der SPD Ratsherr Reiner Friedrich. Die starken Beschädigungen des Abwasserkanals kamen bei einer routinemäßige Befahrung zu Tage, die Anfang 2014 durchgeführt wurde. Damit steht fest, dass eine Kanalerneuerung mittelfristig erforderlich ist. Die komplette Straßenerneuerung der Jägerstraße macht aber keinen Sinn, wenn der Kanalbau nicht vorgeschaltet wird. Da aber für den Straßenbau in diesem Bereich bereits Mittel im Haushalt 2014 bereitgestellt wurden, kann hier mit einer provisorischen Straßendecke, die über die vorhandene gezogen wird, Unebenheiten ausgeglichen werden. Diese Vorgehensweise ist nicht neu, sie wurde in der Vergangenheit schon bei anderen Straßen so durchgeführt.
Entsprechende Gespräche führt der SPD Ratsherr Reiner Friedrich zurzeit mit der Verwaltung, so dass hier auch eine zeitnahe Umsetzung möglich wird. Der schlechte Straßenzustand macht diese Vorgehensweise sinnvoll und zwingend  erforderlich. Die Gespräche mit der Verwaltung werden durch einen Antrag der SPD-Fraktion in der BV Rheinhausen unterstützt.